Hallo, liebe Besucher unserer Homepage!

Wie entstand die Idee von Schlaraffia?

Hier in Hildesheim gibt es einen Verein, der heißt "Schlaraffia". Gegründet wurde er 1913. Ausgegangen war diese heute weltweite Herrengesellschaft vor 156 Jahren von Prag, wo 1859 deutsche Musiker, Schauspieler, Akademiker, Handwerker und Bürger vieler Stände einen besonderen Freundschaftsbund gründeten. Zufällig war über der Innentür des damals von ihnen gewählten Gasthauses ein großer, ausgestopfter Uhu angebracht. Die Urschlaraffen bestimmten so den Uhu gleich zu ihrem bis heute gebliebenen Sinnbild.

Wer sind Schlaraffen?

Oft wird die schlaraffische Vereinigung mit einer Loge verwechselt. So ist z.B. die Schlaraffia Hildesia ein normaler eingetragener Verein (e.V.). Die Mitglieder müssen wie in jedem anderen Verein auch einen finanziellen Beitrag entrichten, der in angemessenem Verhältnis zu dem Gebotenen steht: viel Freude, Freundschaft und Unterhaltung auf hohem Niveau.
In einer schlaraffischen Schrift heißt es:
"Schlaraffia ist die Gemeinschaft von Männern, die in gleichgesinntem Streben die Pflege der Kunst und des Humors unter gewissenhafter Beachtung eines gebotenen Zeremoniells bezweckt und deren Hauptgrundsatz die Hochhaltung der Freundschaft ist!"
Heute gibt es in etwa 265 anderen Orten des "Uhuversums" (der Welt) "schlaraffische Reyche" (Vereine der Schlaraffia), wo sich Männer, die deutsch sprechen, zusammenfinden. Weltweit sind es über 11.000 Schlaraffen, von Asien, Australien über Südafrika und Südamerika bis in die USA und Kanada.

Was tun Schlaraffen?

"In Arte Voluptas" ist Leitspruch der Schlaraffen. Das bedeutet so viel wie "in der Kunst liegt das Vergnügen". Schlaraffe zu sein, bedeutet in erster Linie Freund zu sein. Gemeinsam spielen die Schlaraffen nach alten, genauen Regeln ein ritterliches Spiel. Jeder lernt dabei vom anderen. Der Humor und das "sich-nicht-Ernstnehmen" stehen im Mittelpunkt der Sippungen (Zusammenkünfte). Wir beschäftigen uns dabei mit Kunst im weitesten Sinne: Musik, Dichtung, Literatur, Populärwissenschaft und mehr, - teils zuhörend, teils selbst ausführend. Wer in das schlaraffische Spiel eintritt, vergisst berufliche und private Sorgen. Er entspannt sich von der Unruhe des Alltags und fühlt sich wohl in der Rolle in Schlaraffia. Schlaraffen haben eine positive Grundhaltung und neigen zur Fröhlichkeit!

Besuchen Sie uns einfach mal!

Wenn Sie einmal einen Abend lang Ihren Alltag und Ihre Sorgen weit hinter sich lassen möchten, um wieder neuen Schwung zu gewinnen, dann kommen Sie ganz unverbindlich zu einem Sippungsabend!
Sollten Ihnen also Kunst und Humor liegen, können und wollen Sie zuhören, wollen Sie Freund unter guten Freunden sein, dann prüfen Sie doch einfach selbst, ob Ihnen unser Schlaraffenland des Geistes zusagt. Lesen Sie dazu auch die Gedanken unseres Ritters Grave Mandel über Schlaraffia, die Sie über "Herzliche Einladung" unter dem Reiter "Aktuell" aufrufen können.
Bei Interesse nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf, telefonisch oder schriftlich per E-Mail über den Webmaster oder auch über unseren Kantzler. Die Daten entnehmen Sie bitte unserem Impressum!

Verantwortlich: Rt Sing-so-nett